Das Kran-Forum ist geschlossen!

Kran-Forum » Kranfahrer » Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht? » Threadansicht

Seite: 1 2 3 4
Apfelpflücker83
Autokranbediener
aus Neustadt am Rübenberge
40 Beiträge



Avatar von Apfelpflücker83
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 12:53 - 000 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7624]
Moin!

Möchte gerne mal wissen wer alles einen sog. "Kranschein" hat und
wer eben ohne unterwegs ist.

@ admin: gibt es eine Möglichkeit eine richtige Umfrage mit Auswertung und nur Anklicken zu starten?

Seitenanfang Seitenende
Apfelpflücker83
Autokranbediener
aus Neustadt am Rübenberge
40 Beiträge



Avatar von Apfelpflücker83
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 12:53 - 001 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7625]
Da mach ich auch gleich den Anfang:

Ich habe nur einen Ladekranschein, aber keinen Autokranschein.

Seitenanfang Seitenende
Stephan


459 Beiträge



Avatar von Stephan
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 15:32 - 002 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7630]
das wird lustig, ich hab zwar bis jetzt noch nix aber glaubt ihr einer schreibt rein ich hab das und das nicht
___

Gruß
Stephan

-----
Bevor ich mich wieder aufrege, ist es mir lieber scheißegal

Seitenanfang Seitenende
Spot


592 Beiträge



Avatar von Spot
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 16:17 - 003 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7634]

Zitat:
Apfelpflücker83 postete
Moin!

Möchte gerne mal wissen wer alles einen sog. "Kranschein" hat und
wer eben ohne unterwegs ist.

Wieso sog. "Kranschein" (und dann auch noch in "")?

Da der Kranschein seid 2007 vorgeschrieben ist, frage ich mich, warum du den Kranschein in "" setzt?

Ich habe einen (wie alle bei uns in der Firma) und den hatte ich sogar schon, bevor der Kranschein Pflicht wurde. Und fahren darf ich alles, was einen Haken hat.
___

Lass das mal den Pappa machen

Seitenanfang Seitenende
TDKv
Dienstleister für Kranvermieter
aus Detmold
1101 Beiträge

Admin

Avatar von TDKv
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 16:44 - 004 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7635]

Zitat:
Apfelpflücker83 postete
@ admin: gibt es eine Möglichkeit eine richtige Umfrage mit Auswertung und nur Anklicken zu starten?

Nein, dass gibt die Software leider nicht her.
___

Carsten Thevessen

Tabellenbücher, Mietkataloge & Schwertransport-Handbücher
CraneCAD | FLEETfile

Seitenanfang Seitenende
Kranfahrer-Meik
Berufskraftfahrer-Schwerlastautokrane/-KFZ-Mechaniker/-Autokranfahrer/-Aussendienstmitarbeiter-Einsatzplanung-Qualitätssicherung

2317 Beiträge



Avatar von Kranfahrer-Meik
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 17:11 - 005 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7638]
Der Kranschein hat ja nicht nur einen Sinn für den Kranfahrer, damit er qualifiziert ausgebildet wird, sondern soll ja auch verhindern, das eventuell nicht qualifizierte Personen in einer Firma Unterweisungen vornehmen, obwohl SIE SELBER eventuell über keine Qualifikationen verfügen.
Somit werden beim Kranschein die zu UNTERWEISENDEN, auch von QUALIFIZIERTEN ausgebildet.

ES WIRD ZEIT, das der Beruf des BERUFSKRAFTFAHRERS-KRANFAHRERS-, zum AUSBILDUNGSBERUF , mit Lehrzeit und IHK-Abschluss und Facharbeiterbrief wird, dann hat sich dieses ganze von alleine erledigt, und Hilfsarbeiter mit Führerschein können im Fernverkehr weiter fahren.

Der heutige Beruf, BERUFSKRAFTFAHRER-Güterkraftverkehr, oder Personenverkehr, sowie der Kraftverkehrsmeister, beinhalten schon eine Ausbildungszeit von EINEM-JAHR, mit IHK-Abschluss und Facharbeiterbrief!

Die Bemühungen der Berufsgenossenschaften, und des BSK, in dieser Angelegenheit, werden sicherlich mal umgesetzt werden.

Für jede Mofa, oder Roller , für jeden Gabelstapler,bedarf es eines Scheins, und der Kranschein für Autokranfahrer ist bereits seit 2007 vorgeschrieben.

DER AUSBILDUNGSBERUF DES KRANFAHRERS, IST SCHON LANGE ÜBERFÄLLIG, und wird bisher von einigen Unternehmen nicht gerne gesehen, weil dann auch mit dem Facharbeiterbrief, Tariflöhne festgeschrieben würden, und bezahlt werden müssten.
Es ist doch das uralte Lied, QUALIFIZIERTES Personal möchte jeder haben, nur nicht entsprechen bezahlen, ...!?

Und als Verbesserungsvorschlag, wäre es auch gut, wenn nur der Berufskraftfahrer beschäftigen darf, wenn er selber auch einer ist. (mit Ausbildungsnachweis)

Ausserdem müsste es jedem halbwegs vernünftigem Menschen mehr als klar sein, das NIEMAND durch eine kurze Einweisung zu einem Kranfahrer werden kann!!!
Dazu bedarf es schon etwas mehr, wie z.B. eine fundierte Ausbildung, Sachkunde, Fachkunde, und nicht zu vergessen, JAHRELANGE BERUFSERFAHRUNG.
BEWEGEN, heisst noch lange nicht BEHERSCHEN.

Wer würde sich denn von EUCH z.B. am Herzen operieren lassen, von einer Person, die lediglich eine Einweisung in Medizin erhalten hat??? Niemand!!

Es ist meiner Meinung nach höchst verwunderlich, das in Zeiten der EU-Beeinflussung, der Ausbildungsberuf-Kranfahrer, nicht schon längst zur Pflicht geworden ist, wenn wir nur mal an die Auflagen des Berufskraftfahrerqualifizierungsgesetzes (BKrFQG) denken!!??
___

Gruss

Kranfahrer-Meik
(...in der RUHE liegt die KRAFT!!)
und
Geht nicht, Gibt es nicht!


Der Beitrag wurde am 28.07.2012 um 18:25 Uhr von Kranfahrer-Meik editiert.
Seitenanfang Seitenende
elturbo


125 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 20:27 - 006 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7643]
also ich habe seit mehr als 30 Jahren diesen SOGENANNTEN Kranschein-
demnach bin ich dann SOGENANNTER Kranfahrer ????
___

Gott gebe mir die Kraft, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, die Stärke, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Seitenanfang Seitenende
zahnrad


21 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 21:30 - 007 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7644]
Moin !
Mal eine Frage zur Klärung :

Wenn ich einen Führerschein Klasse B erwerbe, also die entsprechende Prüfung bei einem Prüfer erfolgreich ablege, darf ich anschließend jeden PKW, der in Deutschland zum Straßenverkehr zugelassen ist, bewegen. Egal ob Trabbi oder Porsche, Ferrari oder Golf. Ob ich das Fahrzeug auch beherrsche, steht nicht zur Diskussion. Das gilt für alle Fahrschulen von Flensburg bis zum Bodensee.

Ist das mit dem Kranschein, der hier gemeint ist, in entsprechenden Zusammenhang genauso ?

Wenn nicht, ist der Zusatz "sogenannt" völlig berechtigt.

Ich selber habe 3 unterschiedliche Scheine für Gabelstapler. Nicht jeder Schein wird automatisch von jedem Unternehmer anerkannt, egal wie offiziell er auch daherkommt. Soetwas ist in Hinsicht auf eine amtliche Fahrerlaubnis schlicht undenkbar.

Und einen Kranschein habe ich nicht.

LG, zahnrad

Seitenanfang Seitenende
Festus
Feinmechaniker/Autokranfahrer
aus Mannheim
92 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 22:05 - 008 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7645]
@Kranfahrer-Meik,
wo genau steht es das ein Kranschein für einen Mobilkran vorgeschrieben ist?? Ich meine nicht für einen Turmdrehkran?

Und an alle Kranscheininhaber, er ist normalerweise nur gültig, mit jährlicher Unterweisung und Stempel. Wie beim Staplerschein.

Und ein Kranfahrer kann nur von einem Kranfahrer ausgebildet werden... bis das bei uns Pflicht wird, schult uns dann bestimmt ein Beamter oder ADAC... oder Fahrlehrer..
___

LG Festus

Unterschätze nie die Dummheit!! Sie greift dich immer und überall an!!

Seitenanfang Seitenende
Kranfahrer-Meik
Berufskraftfahrer-Schwerlastautokrane/-KFZ-Mechaniker/-Autokranfahrer/-Aussendienstmitarbeiter-Einsatzplanung-Qualitätssicherung

2317 Beiträge



Avatar von Kranfahrer-Meik
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 22:08 - 009 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7646]
@zahnrad


Du kennst die Auflagen!!
Was hindert dich diesen Kranschein zu erwerben??
___

Gruss

Kranfahrer-Meik
(...in der RUHE liegt die KRAFT!!)
und
Geht nicht, Gibt es nicht!


Der Beitrag wurde am 28.07.2012 um 22:08 Uhr von Kranfahrer-Meik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Kranfahrer-Meik
Berufskraftfahrer-Schwerlastautokrane/-KFZ-Mechaniker/-Autokranfahrer/-Aussendienstmitarbeiter-Einsatzplanung-Qualitätssicherung

2317 Beiträge



Avatar von Kranfahrer-Meik
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 22:12 - 010 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7648]

Zitat:
Festus postete
@Kranfahrer-Meik,
wo genau steht es das ein Kranschein für einen Mobilkran vorgeschrieben ist?? Ich meine nicht für einen Turmdrehkran?

Und an alle Kranscheininhaber, er ist normalerweise nur gültig, mit jährlicher Unterweisung und Stempel. Wie beim Staplerschein.

Und ein Kranfahrer kann nur von einem Kranfahrer ausgebildet werden... bis das bei uns Pflicht wird, schult uns dann bestimmt ein Beamter oder ADAC... oder Fahrlehrer..

Frag mal bei der BG nach, Kranscheinpflicht gibt es seit 2007, mit einer Übergangsfrist, die auch bereits abgelaufen ist.
Die Berufsgenossenschaften und der BSK wollen ja deshalb den Kranfahrerberuf zum Lehrberuf mit lehrzeit, IHK-Abschluss und Facharbeiterbrief ins Leben rufen.

Und wer soll denn etwas unterweisen, von dem er nichts versteht!???
___

Gruss

Kranfahrer-Meik
(...in der RUHE liegt die KRAFT!!)
und
Geht nicht, Gibt es nicht!

Seitenanfang Seitenende
elturbo


125 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 22:23 - 011 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7649]
es gab vor langer langer zeit ein kleines merkwürdiges deutsches land... viele sachen wßren seltsam...unverständlich...teils komisch.... aber- bereits vor über 40 Jahren muste der Beruf eines Kranfahrers/ Kranführers als Ausbildungsberuf erlernt werden. Das damals erworbene Papier ist auch heut noch in vielen Ländern sehr beliebt und gern gesehn. Nur im Deutscheland von heute tut man so als wäre das eine vollkommen neue Erfindung.....
___

Gott gebe mir die Kraft, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, die Stärke, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Seitenanfang Seitenende
Kranfahrer-Meik
Berufskraftfahrer-Schwerlastautokrane/-KFZ-Mechaniker/-Autokranfahrer/-Aussendienstmitarbeiter-Einsatzplanung-Qualitätssicherung

2317 Beiträge



Avatar von Kranfahrer-Meik
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 22:28 - 012 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7650]

Zitat:
elturbo postete
es gab vor langer langer zeit ein kleines merkwürdiges deutsches land... viele sachen wßren seltsam...unverständlich...teils komisch.... aber- bereits vor über 40 Jahren muste der Beruf eines Kranfahrers/ Kranführers als Ausbildungsberuf erlernt werden. Das damals erworbene Papier ist auch heut noch in vielen Ländern sehr beliebt und gern gesehn. Nur im Deutscheland von heute tut man so als wäre das eine vollkommen neue Erfindung.....

Nein hier wird das Rad nicht nochmal neu erfunden, nur mit der momentanen Einweisung, kann es wohl auch nicht getan sein, und daher gibt es bereits den Berufskraftfahrer mit IHK Facharbeiterbrief, und das Berufskraftfahrerqualifizierungsgesetz, und hoffentlich sehr bald den Lehrberuf Kranfahrer, damit dieses schwammige momentane mit Unterweisung auch mal klar geregelt ist.
Die Weiterentwicklung ist doch normal.
___

Gruss

Kranfahrer-Meik
(...in der RUHE liegt die KRAFT!!)
und
Geht nicht, Gibt es nicht!


Der Beitrag wurde am 28.07.2012 um 22:29 Uhr von Kranfahrer-Meik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Festus
Feinmechaniker/Autokranfahrer
aus Mannheim
92 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 22:29 - 013 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7651]
Hallo KranfahrerMeik
Ich weiß das man das sagt, ich habe auch die BG Verordnungen studiert. Eine klare Aussage steht dort nur für Turmdrehkrane. Für Mobilkrane heißt es "anderweitig Nachgewiesen" ! Was von Firmen mit interner Unterweisung gemacht wird.
Wie gesagt wenn es das gibt, gibt es auch einen klar lesbaren Paragraph. Ich meine bei einem Unfall sieht die Größe der Schuld "ohne" ganz anderst aus.

Wir können ja mal folgendes versuchen, jeder der eine Ausbildungsstelle kennt, trägt sie hier mit preisen und Ausbildungsmenge/inhalt ein.

Ich habe mich mal bemüht, um Möglichkeiten zu finden für den Schein! Da ging es los mit 2 Tagen und 150 Euro. In Köln, ich glaube Colonia weit über 1000 Euro, aber mit Kran fahren dabei.

In diesem Zusammenhang wurde mir nämlich bewusst, das man so, oder so nen Schein machen kann.... den für 150 Euro...was soll der bringen? Aber man hätte nen Schein...
Eine klare Ansage, eine klare Schulung. Eine klare Prüfung.
___

LG Festus

Unterschätze nie die Dummheit!! Sie greift dich immer und überall an!!

Seitenanfang Seitenende
elturbo


125 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 22:35 - 014 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7652]
aber was hilft dir der IHK Facharbeiterbrief wenn du bei DHL oder Ullrich Postkisten durch die Nacht schleuderst....

mein Einwand war lediglich den Facharbeiter gabs schonn und noch immer wird dran rumgedoktert
___

Gott gebe mir die Kraft, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, die Stärke, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Seitenanfang Seitenende
Festus
Feinmechaniker/Autokranfahrer
aus Mannheim
92 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 22:45 - 015 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7653]
@elturbo,
das wird sich auch nicht ändern, die Leute denken das die tollen neuen Ideen von Deutschland kommen! Berufskraftfahrer etc. Nein das sind EU Verordnungen. Es gibt immer öfter Ärger für Deutschland. Weil sie in der Vergangenheit leben. Es wird eine neue Verordnung kommen von der EU, bzw. der neue Arbeitsschutz. Bevor der Kran anfängt zu arbeiten, muss er erst mal den Schein vorzeigen. Wegen der Haftung im Arbeitsschutz. Und dann kommt der Schein durch die Hintertür, aber nicht zu unseren Bedingungen, sonder denen der EU.
___

LG Festus

Unterschätze nie die Dummheit!! Sie greift dich immer und überall an!!

Seitenanfang Seitenende
Kranfahrer-Meik
Berufskraftfahrer-Schwerlastautokrane/-KFZ-Mechaniker/-Autokranfahrer/-Aussendienstmitarbeiter-Einsatzplanung-Qualitätssicherung

2317 Beiträge



Avatar von Kranfahrer-Meik
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 22:49 - 016 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7654]
Die Ausbildungskriterien sind bereits klar geregelt!
Deshalb drängen die BG´s und die BSK ja auch auf den Ausbildungsberuf mit 3-Jahren Lehrzeit, Facharbeiterbrief, damit es wie beim Berufskraftfahrer, und dem BKrQFGS, keine Diskussionen mehr geben kann.

Operieren darf ja auch nur wer Arzt ist!! Oder??
___

Gruss

Kranfahrer-Meik
(...in der RUHE liegt die KRAFT!!)
und
Geht nicht, Gibt es nicht!

Seitenanfang Seitenende
Festus
Feinmechaniker/Autokranfahrer
aus Mannheim
92 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 22:55 - 017 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7655]
Tja und solange ist das ein riesen Durcheinander. BSK ist ja auch am BF 4 drann, wenn ich mich richtig erinnere. Auch mit Ausbildung und Polizei-Befugnisse.
Auch so ein Problem... jede Schubkarre hatt eine gelbe Rundumleuchte..
___

LG Festus

Unterschätze nie die Dummheit!! Sie greift dich immer und überall an!!

Seitenanfang Seitenende
elturbo


125 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 22:56 - 018 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7656]
also ich hörte schon mehrfach von SOGENANNTEN Ärzten ...die haben auch ohne zertifikat geschnibbelt
___

Gott gebe mir die Kraft, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, die Stärke, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Seitenanfang Seitenende
Festus
Feinmechaniker/Autokranfahrer
aus Mannheim
92 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 22:58 - 019 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7657]
Und wenn der Arzt echt war, war das Silikon falsch..
___

LG Festus

Unterschätze nie die Dummheit!! Sie greift dich immer und überall an!!

Seitenanfang Seitenende
zahnrad


21 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 23:00 - 020 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7658]
Zurück zum Thema...

Was eine Fahrerlaubnis Klasse CE ist, weiß wohl jeder hier. Die meisten haben sowas wohl auch.

Und wie genau sieht jetzt das entsprechende Gegenstück in Bezug auf einen Kran aus ? Wie steht es da mit einem Hafenkran, da hilft kein BKrQG weiter. Oder Krane auf Offshore-Plattformen ? Wer bitte bildet die aus ?

Seitenanfang Seitenende
Festus
Feinmechaniker/Autokranfahrer
aus Mannheim
92 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 23:06 - 021 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7659]
@ Zahnrad,
und schon sind wir am ersten großen Problem!! Was ist welcher Kran und für was ist ein Schein... schon die Einteilung ist ein riesen Durcheinander.
___

LG Festus

Unterschätze nie die Dummheit!! Sie greift dich immer und überall an!!

Seitenanfang Seitenende
elturbo


125 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 23:06 - 022 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7660]
also- auf meinem_gut 30 jahre alten- ZERTIFIKAT steht :
alle NICHT SCHIENENGEBUNDENEN KRANE...
___

Gott gebe mir die Kraft, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, die Stärke, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Seitenanfang Seitenende
Kranfahrer-Meik
Berufskraftfahrer-Schwerlastautokrane/-KFZ-Mechaniker/-Autokranfahrer/-Aussendienstmitarbeiter-Einsatzplanung-Qualitätssicherung

2317 Beiträge



Avatar von Kranfahrer-Meik
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.07.2012, 23:21 - 023 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7661]

Zitat:
zahnrad postete
Zurück zum Thema...

Was eine Fahrerlaubnis Klasse CE ist, weiß wohl jeder hier. Die meisten haben sowas wohl auch.

Und wie genau sieht jetzt das entsprechende Gegenstück in Bezug auf einen Kran aus ? Wie steht es da mit einem Hafenkran, da hilft kein BKrQG weiter. Oder Krane auf Offshore-Plattformen ? Wer bitte bildet die aus ?

Deshalb wollen die BG und der BSK, den Lehrberuf!!
___

Gruss

Kranfahrer-Meik
(...in der RUHE liegt die KRAFT!!)
und
Geht nicht, Gibt es nicht!

Seitenanfang Seitenende
Spot


592 Beiträge



Avatar von Spot
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 29.07.2012, 14:20 - 024 - in "Umfrage: Wer hat einen Kranschein, wer nicht?" - [7665]
Die Ausbildung zum Kranfahrer mit staadtlicher Prüfung ist in meinen Augen auch voll und ganz überfällig. So müssen endlich den Kranfahrern auch überall von allen Betreibern entsprechend ihrer Berufsausbildung bezahlt werden. Somit wäre dem Lohndumping damit auch endlich ein Riegel vorgeschoben!

Wenn man mal bedenkt, daß man auch schon für einen Bagger (Radlader und Löffelbagger usw.) benötigt man auch schon einen entsprechenden Bedienerschein. Ein Baumaschinenführer bekommt schon einen festen Tariflohn. Das wäre dann auch mit einem ausgebildeten Kranfahrer mit Abschussprüfung auch so.

Es gibt für den Kranschein schon bereits Klassifizierungen:
Flurgesteuerte und Kabinengesteuerte Portalkrane, Turmdrehkrane, Fahrzeugmobilkrane, Ladekrane, Maritime Krane, Maritime Krane im Offshorebetrieb.

Containerbrücken haben einen eigenen Bedienernachweis. Und soweit ich das weis, bilden die Havenbetreiber ihre Kranbediener und Containerbrückenbediener sowie Vancarrierfahrer selber aus. Und diese Certificate / Bedienerscheine sind Weltweit gültig. (Quelle Eurogate und BLG)
___

Lass das mal den Pappa machen


Der Beitrag wurde am 29.07.2012 um 14:36 Uhr von Spot editiert.
Seitenanfang Seitenende
 Seite: 1 2 3 4  - [ Kranfahrer ]


Impressum