Das Kran-Forum ist geschlossen!

Kran-Forum » Kranfahrer » Stützdruckanzeige » Threadansicht

Seite: 1 2
TDKv
Dienstleister für Kranvermieter
aus Detmold
1101 Beiträge

Admin

Avatar von TDKv
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 13.05.2015, 13:53 - 025 - in "Stützdruckanzeige" - [12380]

Zitat:
Kranfahrer postete
Ich muss dir Recht geben, Meik, es war zu wenig Ballast drauf.


Zitat:
Kranfahrer postete
Was ich mich frage ist, wieso wurde der falsche Rüstzustand eingegeben ...


Zitat:
Kranfahrer postete
Das zeigt auch der nächste Unfall in München. Wenn man kein Ballast rüstet, sollte man es auch eingeben.

Dennis, vorstehend sind Zitate von Dir aus der Diskussion über den Unfall in Leipzig.
Findest du eigenständig den Widerspruch zu Deinen Äußerungen in diesem Thread?
___

Carsten Thevessen

Tabellenbücher, Mietkataloge & Schwertransport-Handbücher
CraneCAD | FLEETfile

Seitenanfang Seitenende
Kranfahrer
Mobilkranfahrer
aus Monnem
111 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 13.05.2015, 16:01 - 026 - in "Stützdruckanzeige" - [12382]
Es war kein Widerspruch, da mein Einsatz später war und ich selber habe den Kran nicht gerüstet. Außerdem weiß ich, wie weit ich mit dem Kran auslegen kann, ohne das was passiert. Klar, sollte man immer den Ballast eingeben, den man wirklich drauf hat, in der Praxis sieht es nun mal anders aus, was man auch an den zahlreichen Unfällen sieht.

Den Kran in Leizig wurde der Kranführer grade auf dem Gerät angelernt. Tragisch das dieser ums Leben kam.

Seitenanfang Seitenende
maiki
Autokranführer
aus Grafschaft Bentheim
108 Beiträge



Avatar von maiki
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 13.05.2015, 16:11 - 027 - in "Stützdruckanzeige" - [12383]
Du solltest dir deine Geschichten besser merken. Erst hast du 30t Ballast zu viel eingegeben und dann war auf einmal der korrekte Rüstzustand eingegeben....
Seitenanfang Seitenende
Kranfahrer
Mobilkranfahrer
aus Monnem
111 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 13.05.2015, 16:24 - 028 - in "Stützdruckanzeige" - [12384]
-----------------------

Der Beitrag wurde am 24.06.2015 um 15:20 Uhr von Kranfahrer editiert.
Seitenanfang Seitenende
TDKv
Dienstleister für Kranvermieter
aus Detmold
1101 Beiträge

Admin

Avatar von TDKv
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 13.05.2015, 16:32 - 029 - in "Stützdruckanzeige" - [12385]
Sag mal, Dennis, bist du eigentlich tatsächlich total merkbefreit??


Zitat:
Kranfahrer postete
Musste aber mehr Ballast eingeben, sodass ich 2 t mehr heben konnte, nur damit ich ohne Abschaltung arbeiten konnte. Wäre sonst an der Grenze gewesen.


Zitat:
maiki
Du hast dir also die 20t Ohren dazu gelogen, damit du die 5t Netto auf 47 m legen konntest. Hab ich das so richtig verstanden?


Zitat:
Kranfahrer postete
Genau so war es. In meiner Phantasie waren die dran. Hatte noch eine 10 t Platte gefehlt. Scheinbar war es der Firma zu teuer, den ganzen Krempel mitzuschleppen. Wäre die Last etwas schwerer geworden, hätten wir es gar nicht machen können. Der zuviel eingegebene Ballast hatte die Tragfähigkeit um 3 t erhöht.

Hervorhebungen von mir
___

Carsten Thevessen

Tabellenbücher, Mietkataloge & Schwertransport-Handbücher
CraneCAD | FLEETfile


Der Beitrag wurde am 13.05.2015 um 16:35 Uhr von TDKv editiert.
Seitenanfang Seitenende
Kranfahrer
Mobilkranfahrer
aus Monnem
111 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 13.05.2015, 16:55 - 030 - in "Stützdruckanzeige" - [12386]
-----------------------

Der Beitrag wurde am 24.06.2015 um 15:19 Uhr von Kranfahrer editiert.
Seitenanfang Seitenende
Schlimmerfinger
Kranen macht Spaß
aus Twistringen
18 Beiträge



Avatar von Schlimmerfinger
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 13.05.2015, 21:11 - 031 - in "Stützdruckanzeige" - [12387]

Zitat:
Kranfahrer postete
Gut, ihr seid wahrscheinlich die einzigen in der Branche die nicht mehr Ballast eingeben, als man drauf hat. Es hat nichts mit Macker oder Können zu tun. In der Windkraft wird das regelmäßig gemacht (zumindest bei uns).
......................................................
.

Dann arbeitest du also in einer "kriminellen Firma"

Also .... ich bin auch hin und wieder uffm Acker (Hochdeutsch in der Windkraft) ...... aber das mehr Balast eingegeben wird um ein paar Meter weiter zukommen ....... (sach ich ma nix zu) ...... wenn es nich passt ..... ist doch ganz einfach ......... UMBAUEN!!!!!! ..... also abbauen ..... ein paar Meter weiter wieder aufbauen und weiter im Text.


Und sowas ist Großgeräte Fahrer ....... tztztz
___

MfG und bis denne
Schlimmerfinger

Diskutiere nie mit Idioten. Sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung...


Der Beitrag wurde am 14.05.2015 um 16:11 Uhr von Schlimmerfinger editiert.
Seitenanfang Seitenende
TC3600


117 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 29.10.2015, 19:12 - 032 - in "Stützdruckanzeige" - [12550]
Ich habe mal eine grundsätzlich Verständnisfrage.

In welcher SI-Einhait werden eigentlich die Stützdrücke im Display angezeigt, Bar oder Atue?
___

Gruß TC3600

Seitenanfang Seitenende
Kranfahrer
Mobilkranfahrer
aus Monnem
111 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 29.10.2015, 20:51 - 033 - in "Stützdruckanzeige" - [12551]
Bei Liebherr wird dieser in Tonnen angegeben. Wie es bei den anderen Herstellern ist, kann ich dir nicht sagen.
Seitenanfang Seitenende
Kranfahrer-Meik
Berufskraftfahrer-Schwerlastautokrane/-KFZ-Mechaniker/-Autokranfahrer/-Aussendienstmitarbeiter-Einsatzplanung-Qualitätssicherung

2317 Beiträge



Avatar von Kranfahrer-Meik
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 07.11.2015, 18:42 - 034 - in "Stützdruckanzeige" - [12554]

Zitat:
TC3600 postete
Ich habe mal eine grundsätzlich Verständnisfrage.

In welcher SI-Einhait werden eigentlich die Stützdrücke im Display angezeigt, Bar oder Atue?

Ich kenne das auch nur in Tonnen, wie bei Liebherr.
___

Gruss

Kranfahrer-Meik
(...in der RUHE liegt die KRAFT!!)
und
Geht nicht, Gibt es nicht!

Seitenanfang Seitenende
Kranfahrer
Mobilkranfahrer
aus Monnem
111 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 07.11.2015, 20:31 - 035 - in "Stützdruckanzeige" - [12557]
Habe hier noch mal zum besseren Verständnis die Abstützdruckanzeige des Liccon-System vom LTM 1220-5.1 hochgeladen. Von Stütze 4 jetzt nicht irritieren lassen. Da war der Sensor defekt.



Der Beitrag wurde am 07.11.2015 um 20:45 Uhr von Kranfahrer editiert.
Seitenanfang Seitenende
Florian


37 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 08.11.2015, 08:35 - 036 - in "Stützdruckanzeige" - [12558]
Moin Moin,

eigentlich unvorteilhaft, dass die Stützdrücke in "Tonnen" angegeben werden. In der BAL findet man als Angabe für Gewichtskräfte die Einheit N, bzw. in diesem Fall kN.
Auch bei Ausbildungen (z. B. Kranführerschein) wird zur Berechnung der erforderlichen Stützfläche in Abhängigkeit vom Stützdruck des Krans die Einheit N herangezogen.
___

Gruss Florian

Seitenanfang Seitenende
Kranfahrer
Mobilkranfahrer
aus Monnem
111 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 08.11.2015, 09:43 - 037 - in "Stützdruckanzeige" - [12559]
Das stimmt, auch in der Bedienungsanleitung wird der Stützdruck in Kiloneuton angegeben. Dies kann man jedoch leicht in Tonnen umrechnen. 420 kN sind 42 Tonnen. Ich würde es im Display nicht grade vorteilhaft sehen, wenn der Stützdruck in KN angegeben wird, der Wert wäre zu groß.

Der Beitrag wurde am 08.11.2015 um 09:44 Uhr von Kranfahrer editiert.
Seitenanfang Seitenende
TC3600


117 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 14.11.2015, 09:53 - 038 - in "Stützdruckanzeige" - [12561]

Zitat:
Kranfahrer postete
Habe hier noch mal zum besseren Verständnis die Abstützdruckanzeige des Liccon-System vom LTM 1220-5.1 hochgeladen. Von Stütze 4 jetzt nicht irritieren lassen. Da war der Sensor defekt.


Es werden auf dem Display die S t ü t z l a s t e n angezeigt!!!!
Die Angabe in [ t ] ist korrekt, denn es handelt sich um GEWICHT!

Angaben in KN ( Kilo-Newton ), etc. ... treffen nicht zu, da diese Angaben für KRÄFTE gelten, z.b. die Angaben in Abspannelementen oder dem Seilzug.

Stützdruck bezeichnet man den Wert, den eine Stützlast auf eine Fläche erzeugt [ t / m² ].

Ist bei einenem Einsatz ein zul. Stützdruck vorgegeben, so prüft man, ob die vorgesehene Stützmatte die erforderliche Fläche aufweist.
Mittels der LICCON können für einen Lastfall als ,,Trockenübung'' die Stützlasten vorab ermitteln werden, um ggfls. zusätzlich Maßnahmen zu ergreifen.

Was und wie das dann bei anderen Kranfabrikaten machbar ist, entzieht sich leider meiner Kenntnis.
___

Gruß TC3600

Seitenanfang Seitenende
Florian


37 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 14.11.2015, 22:48 - 039 - in "Stützdruckanzeige" - [12563]
@TC3600


Zitat:
TC3600 postete
Es werden auf dem Display die S t ü t z l a s t e n angezeigt!!!!
Die Angabe in [ t ] ist korrekt, denn es handelt sich um GEWICHT!

Angaben in KN ( Kilo-Newton ), etc. ... treffen nicht zu, da diese Angaben für KRÄFTE gelten, z.b. die Angaben in Abspannelementen oder dem Seilzug.

Stützdruck bezeichnet man den Wert, den eine Stützlast auf eine Fläche erzeugt [ t / m² ].

Hmmmmmmm???

Die Masse (in g, kg oder t) ist eigentlich eine Stoffeigenschaft und daher konstant.
Wir reden hier aber von der Gewichtskraft, also Masse x Beschleunigung , und das sind zwei Paar Schuhe.
Und die Gewichtskraft wird leider in Newton angegeben.
Nur nicht in der Stützdruckanzeige der Liccon!?
___

Gruss Florian

Seitenanfang Seitenende
 Seite: 1 2  - [ Kranfahrer ]


Impressum