Das Kran-Forum ist geschlossen!

Kran-Forum » Mobilkrane » O&k Th 18 » Threadansicht

Seite: 1
ADK-Fahrer

aus Berlin
26 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 08.02.2009, 09:41 - 000 - in "O&k Th 18" - [3915]
Hallo,
wer kann mir etwas über den O&K TH 18 mitteilen?
Ich benötige einen kleinen Kran und habe einen O&K angeboten bekommen.
Taugen die Teile?
Wo liegen die Schwachpunkte, worauf ist beim kauf zu achten?
Bj. 1980 - wo bekommt man ggf. E-Teile?
Hat evtl. noch einer eine Traglasttabelle?
Bin für alle Infos dankbar.
___

Gewalt ist keine Lösung, nimm lieber einen größeren Hammer!

Seitenanfang Seitenende
kranguru
kranfahrer

190 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 08.02.2009, 11:54 - 001 - in "O&k Th 18" - [3919]
Moin

Schätze mal du meinst den hier:[url] http://forum.bauforum24.biz/forum/index.php?showtopic=10150 [/url]

Ich glaube nicht das man dafür außer bei Oldimärkten noch irgendwas bekommt.

So einen alten Kran zu betreiben würde ich mal als Hobby/Lebensaufgabe bezeichnen.

Trotzden viel Glück.

Gruß
Kranguru


Der Beitrag wurde am 08.02.2009 um 11:54 Uhr von kranguru editiert.
Seitenanfang Seitenende
ADK-Fahrer

aus Berlin
26 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 08.02.2009, 12:47 - 002 - in "O&k Th 18" - [3921]
Danke für die schnelle Antwort.
Du liegst richtig.
Ich möchte damit ja auch nicht auf dem freien Markt kranen, sondern nur für den Eigenbedarf im eigenen Betrieb.
Größere Krane sprengen bei den mir bekannten Gebauchtpreisen meinen finanziellen Rahmen.
Denkst Du die Teile sind nicht mehr zu gebrauchen?
Ansonsten meldet sich vielleicht ja noch ein Fahrer mit Erfahrung und gibt Auskünfte.
Gruß
ADK-Fahrer
___

Gewalt ist keine Lösung, nimm lieber einen größeren Hammer!

Seitenanfang Seitenende
kranguru
kranfahrer

190 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 08.02.2009, 13:18 - 003 - in "O&k Th 18" - [3922]
Moin

Also, auch wenn du den Kran nur betriebsintern nutzt brauchst du eine UVV-Abnahme! Sonst dreht dir deine BG den Hals um wenn was passiert.
Normalerweise sind diese alten Geräte nicht kaputtzukriegen, die Mängel die altersbedingt auftauchen sind Elektrik, Motor, Hydraulikanlage in Form von Kurzschlüssen, mechanischen Defekten ,Ölverlust und defekte Bauteile durch Rost/Gammel.

Hauptproblem wird sein den Kran ohne Ersatzteilversorgung am laufen zu halten.

Da brauchst du eine Werkstatt die Improvisieren kann und notfalls mal Teile selber anfertigt.

In meinen Augen wird sich der niedrige Anschaffungspreis in relativ kurzer Zeit rächen, durch sehr hohe Kosten für Reparaturen.
Es sei denn du kannst ein SEHR gut erhaltenes Exemplar erwerben....

MfG
Kranguru

Seitenanfang Seitenende
kranguru
kranfahrer

190 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 08.02.2009, 13:58 - 004 - in "O&k Th 18" - [3926]
Willst du mit dem Kran denn auch außerhalb auf Baustellen fahren und arbeiten?
Wenn nicht, und du nur im Betrieb mit dem Gerät arbeitest, schau doch mal hier im Forum unter Gebrauchtkranhändler bei den Links rein.
Bei den Händlern selber würde ich mal nach "Industriekran" suchen.

Seitenanfang Seitenende
ADK-Fahrer

aus Berlin
26 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 08.02.2009, 21:19 - 005 - in "O&k Th 18" - [3937]
Der kleine den wir haben ist zugelassen.
Sinn ist auch der Einsatz auf Baustellen, meist jedoch auf dem Hof.
20 t sind auch ausreichend, werd mir mal den O&K ansehen - kost ja erstmal nur den Sprit und Zeit - hab ja nun schon einige Tips erhalten.
Wegen der E-Teile mache ich mir allerdings schon Gedanken.
Werstatt sollte nicht das Problem sein, machen eigentlich alles selbst.
Und mit dem Forum im Rücken kann man schon einiges in Erfahrung bringen.
Gruß
ADK-Fahrer
___

Gewalt ist keine Lösung, nimm lieber einen größeren Hammer!

Seitenanfang Seitenende
einachtundsechziger


19 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 08.02.2009, 22:02 - 006 - in "O&k Th 18" - [3938]
tach...

Man könnte auch versuchen, über die VEBEG einen gebrauchten Bundeswehrkran zu kaufen. Eine Werft hier in der Gegend hat im letzten Jahr einen gebrauchten Industriekran von Demag in Betrieb genommen...

Gruss
einachtundsechziger

Seitenanfang Seitenende
ADK-Fahrer

aus Berlin
26 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 09.02.2009, 16:22 - 007 - in "O&k Th 18" - [3941]
Zwischenbericht:
war heute in Brehna.
O&K TH 18 war nach Aussage des Händlers in einem guten Zustand.
Prüfbuch fürs Fahrgestellt war zuletzt 1995 ausgefüllt. Prüfbuch Kran war nicht vorhanden.
Der Ölverlust an Kupplung zum Oberwagen und an den Schläuchen - naja mit mehreren Wannen noch aufzufangen.
Ozonrisse an den Reifen ca. 4 - 7 mm. also auch tot.
Der Prüflauf des Kranes zeigte, daß der Arm nicht ein- bzw. ausfahren wollte, das Drehwerk funktionierte nur rechts herum, die Sicherheitsendabschaltung der Kranwinde wollte auch nicht so richtig abschalten usw.
Naja, die Verkäufer mit zwei 6,3 l AMG-Tonnen vor der Tür und Goldkettchen um den Hals, haben nicht verstanden weshalb ich nach etwa 20 min den Hof wieder verlassen habe.
Die kalte Lötstelle sei ja nicht so schlimm.
Ich versuche es weiter und frage dann wieder nach den verschiedenen Erfahrungen.
Soweit danke für die Unterstützung.
___

Gewalt ist keine Lösung, nimm lieber einen größeren Hammer!

Seitenanfang Seitenende
kranguru
kranfahrer

190 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 09.02.2009, 16:55 - 008 - in "O&k Th 18" - [3942]
Tja, Pech gehabt.

Vielleicht solltest du uns mal sagen was du mit dem Kran heben willst,
in ca. die Lasten und wieweit die Ausladung wird.
Außerdem was du überhaupt ausgeben willst.

Pauschal kann ich dir sagen das du zur Zeit für einen Mobilkran den du ohne große Reparaturen benutzen kannst, mindestens ein Budget von 50000 € brauchst.

MfG
Kranguru

Seitenanfang Seitenende
ADK-Fahrer

aus Berlin
26 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 15.02.2009, 16:41 - 009 - in "O&k Th 18" - [3988]
Wir müssen regelmäßig bis zu 5 t schwere Container auf unserem Gelände heben.
Nun sollen wir ein Angebot zur Lagerung dieser Container auf unserem Gelände abgeben. Dazu müssen wir aber eine größere Reichweite haben um die Container an sinvolle Orte zu stellen bzw. zu stapeln.
Gibt es irgendwo eine Tabelle wo abzulesen ist wie groß ein Kran bei welcher Last und Ausladung sein muß?
Darüber hinaus kommen hin und wieder Anfragen zu leichten Kranarbeiten wie Lüftungen umstellen usw..
___

Gewalt ist keine Lösung, nimm lieber einen größeren Hammer!

Seitenanfang Seitenende
~Gast


Beiträge

Gast


Private Nachricht senden
Veröffentlicht 15.02.2009, 16:56 - 010 - in "O&k Th 18" - [3989]
du kannst z.b. hier http://www.wiesbauer-krane.de/index-seite.html unter download technische daten, die traglasttabellen downloaden
Seitenanfang Seitenende (Gast)
kranguru
kranfahrer

190 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 15.02.2009, 16:57 - 011 - in "O&k Th 18" - [3990]
Moin

Bei 5 t schweren Containern,rechne noch ca. 600 kg für Hakenflasche und Anschlagmittel dazu, bist du mit ein klein bischen Sicherheit bei 6 t.

Das sind bei einem modernen 2-Achser (35-Tonner) ca. 12 m Ausladung von Mitte Drehkranz!! das heißt mit dem Kran kannst du einen leeren 40" Conti unterm Mast drehen und dann längs hinterm Kran abstellen, mehr nicht!
Willst du diese Last auf 20 m bringen reden wir schon von einem 4-Achser (70/80-Tonner)!!

Mit einem Oldtimer wie dem O&K kannst du solche Container vom LKW hochnehmen und dann nur ablassen! Damit arbeitest du nicht mehr groß.

Mfg
Kranguru

Seitenanfang Seitenende
ADK-Fahrer

aus Berlin
26 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 15.02.2009, 17:23 - 012 - in "O&k Th 18" - [3991]
Danke für die schnelle Antwort.
Der O&K ist sowieso aus dem Rennen.
Hab einen alten Bekannten der bei O&K war befragt. Der hat sich schlau gemacht und tatsächlich einen Monteur aufgetrieben, der die Dinger gebaut und rep. hat.
Der konnte nur abraten, da dieser Kran nur sehr kurz gebaut wurde und die Bauteile (Steuerung), bereits vorgesehen für Funkfernsteuerung, wohl ziemlich anfällig waren.
Die E-Teile-Versorgung ist darüber hinaus auch nicht wirklich vorhanden.
Werde wohl weiter von einem größeren Kran träumen, da mein Buget für einen ca. 8o t-Kran eindeutig nicht reicht.
Wahrscheinlich würde schon die Wartung eines solchen Kranes erschreckende Summen verschlingen.
___

Gewalt ist keine Lösung, nimm lieber einen größeren Hammer!

Seitenanfang Seitenende
TDKv
Dienstleister für Kranvermieter
aus Detmold
1101 Beiträge

Admin

Avatar von TDKv
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 15.02.2009, 17:40 - 013 - in "O&k Th 18" - [3992]
Hallo ADK-Fahrer,

Du kannst auch hier kalkulieren, welche Krangröße Du für Deine Lastfälle benötigst.

Einfach die Ausladung wählen, die Last eingeben und Ergebnisliste ausgeben.
___

Carsten Thevessen

> Tabellenbücher & Mietkataloge für Kran- und Arbeitsbühnenvermieter
> Kranvermieter-Map: die Online-Karte für D/A/CH & Europa
> FLEETfile

Seitenanfang Seitenende
 Seite: 1  - [ Mobilkrane ]


Impressum