Das Kran-Forum ist geschlossen!

Kran-Forum » Einsatzplanung » Einsatz in Schottland » Threadansicht

Seite: 1
Disponent
Disponent

3 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.09.2007, 13:08 - 000 - in "Einsatz in Schottland" - [2059]
Mahlzeit !

Wir haben einen Einsatz in Schottland und unser Kunde wünscht für den Autokran einen "Kranpass".

Hat jemand eine Idee, was damit gemeint ist (UVV-Buch?) oder jemand Erfahrung in Schottland???

Über eine schnelle Antwort wäre ich sehr dankbar!

Gruß

Seitenanfang Seitenende
TDKv
Dienstleister für Kranvermieter
aus Detmold
1101 Beiträge

Admin

Avatar von TDKv
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 15.10.2007, 14:36 - 001 - in "Einsatz in Schottland" - [2092]
Hallo Disponent,

ich hatte einen Kunden angeschrieben, der vor kurzem mit einem eigenen Kran in der Ecke war, habe aber leider bisher keine Antwort bekommen. Wahrscheinlich ist die Geschichte aber schon gelaufen, oder?
___

Carsten Thevessen

Tabellenbücher, Mietkataloge & Schwertransport-Handbücher
CraneCAD | FLEETfile

Seitenanfang Seitenende
Disponent
Disponent

3 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 15.10.2007, 15:17 - 002 - in "Einsatz in Schottland" - [2093]
Ja, wir haben jetzt alles vor einander. Der Einsatz geht aber erst noch los!

Besten Dank für deine Mühe!

Seitenanfang Seitenende
TDKv
Dienstleister für Kranvermieter
aus Detmold
1101 Beiträge

Admin

Avatar von TDKv
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 15.10.2007, 17:44 - 003 - in "Einsatz in Schottland" - [2095]
Und was hat es mit dem Kranpaß auf sich?
___

Carsten Thevessen

Tabellenbücher, Mietkataloge & Schwertransport-Handbücher
CraneCAD | FLEETfile

Seitenanfang Seitenende
AG


7 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 03.01.2008, 12:41 - 004 - in "Einsatz in Schottland" - [2392]
Hallo.
Das Ding nennt sich meines Wissens Save Paß, und befugt Dich nach ca. 2 Tagen Schulung und einem Test (Beides in Englisch!) verschiedene Tätigkeiten (Einweiser, Anschläger oder Kranfahrer), auszuführen.

MfG
AG

Seitenanfang Seitenende
TDKv
Dienstleister für Kranvermieter
aus Detmold
1101 Beiträge

Admin

Avatar von TDKv
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 04.01.2008, 21:16 - 005 - in "Einsatz in Schottland" - [2401]
Und wo macht man diese Schulungen?
Bei welcher Stelle muss man sich dafür anmelden?
___

Carsten Thevessen

Tabellenbücher, Mietkataloge & Schwertransport-Handbücher
CraneCAD | FLEETfile

Seitenanfang Seitenende
SK_OWL

aus OWL
48 Beiträge



Avatar von SK_OWL
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 10.08.2008, 22:41 - 006 - in "Einsatz in Schottland" - [3266]

Zitat:
TDKv postete
Und wo macht man diese Schulungen?
Bei welcher Stelle muss man sich dafür anmelden?

Vor einiger Zeit waren wir mit zwei Kranen in Irland.
Anbei einige Informationen die ich in der Schreibtischschublade gefunden habe. Denke mal das es in Schottland auch so läuft.


Safe Pass Karten:

Diese sogenannten Karten sind erforderlich für alle Personen, die auf einer Baustelle in der Republik in Irland tätig sind. Der Begriff des Baugewerbes ist weitumfassend. Demnach sollte man sich ausführlich erkundigen, ob die Notwendigkeit einer Safe Pass Karte besteht, auch dann wenn eine Arbeit verrichtet werden soll, die man normalerweise nicht zu den baugewerblichen Tätigkeiten zählen würde.

Safe Pass Kurse:

Der Besuch eines Safe Pass Kurses ist zur Erlangung einer Safe Pass Karte erforderlich. Die Dauer des Kurses beträgt einen Tag. Am Ende der Schulung findet eine Überprüfung des Gelernten in Form eines Multiple Choice Tests statt.
Die Safe Pass Karte wird nur bei Bestehen des Tests ausgehändigt.

Die Kurse werden offziell von der FAS zugelassen. Die Schulungen selbst werden von FAS anerkannten Kursleitern durchgeführt.

Sollten Sie direkten Kontakt zur FAS aufnehmen wollen, so wenden Sie sich bitte an die folgende Adresse:

Safe Pass Programme
FAS Services to Business
27-33 Upper Baggot Street
Dublin 4
Telefon: 00353 (0) 1 6070500
Fax: 00353 (0) 1 6070618
E-Mail: safepass@fas.ie

Kursinhalte:
Die Kursinhalte des Lehrgangs lauten wie folgt:

Gründe zur Förderung der Sicherheit
Das Gesetz zum Schutz der Gesundheit und Unfallverhütung am Arbeitsplatz
Unfallmeldung und Sofortmaßnahmen
Unfallverhütung
Gesundheit und Hygiene
Bedienen von Maschinen
Hocharbeiten
Elektrizitätsarbeiten, Untertage- und oberirdische Arbeiten
Gebrauch von tragbarer Ausstattung und Werkzeugen
Persönliche Schutzausrichtung
Sichere Benutzung von Fahrzeugen
Lärm und Schwingungen
Ausbohrungen und enge Räume

Organisation eines Safe Pass Trainings:

a)in Englisch
Die Lehrgänge werden im Allgemeinen in englischer Sprache abgehalten. Es ist nicht möglich einen deutschen Übersetzter zu einem englischsprachigem Training mitzubringen. Hierbei handelt es sich um ein Verbot, da der Einsatz eines Dolmetscher störend für die anderen Kursteilnehmer ist.
Sollten Sie an einer englischsprachigen Schulung interessiert sein, so wenden Sie sich bitte direkt an den Kursleiter unter http://www.fas.ie/environmental_training_unit/safepass.html.
Es ist ebenfalls möglich einen Tutor lokal zu suchen, so dass der Kurs in der Region stattfinden kann, in der ihr Unternehmen tätig sein wird.
Es ist ratsam die Safe Pass Schulung so früh wie möglich zu buchen. Eine Vorlaufzeit von 3-4 Wochen ist empfehlenswert, da es nicht möglich ist, einen Kursleiter kurzfristig zu finden.
Die Gebühr für die Schulung beträgt in etwa 100-140€.(Änderungen vorbehalten)
Die Deutsch-Irische Industrie und Handelskammer hilft Ihnen gerne bei der Organisation eines Trainings. Für diesen Service stellen wir Ihnen 150€ pro Stunde (plus ggf. Ust) in Rechnung.
Alle Gebühren sind im Voraus zu entrichten.

b)in Deutsch
Sollte ein Training in deutscher Sprache benötigt werden, so muss dies im Normalfall für jedes Unternehmen individuell organisiert werden.
Die Mindestteilnehmerzahl für einen deutschsprachigen Kurs ist auf 10 Personen festgelegt. Maximal können 20 Personen an einem Safe Pass Training teilnehmen. Schulungen für Gruppen mit weniger als 10 Teilnehmern können von uns leider nicht organisiert werden.
Vereinzelt bekommen wir Anfragen von verschiedenen Unternehmen, die einige wenige Mitarbeiter zu einem Lehrgang entsenden wollen. In diesem Fall vermitteln wir den Kontakt zwischen den einzelnen Firmen, so dass diese sich über die gemeinsame Teilnehmerzahl verständigen und wir bei Bedarf im Anschluss ein gemeinsames Safe Pass Training organisieren können. Betreffend dieser Variante können Sie uns gerne kontaktieren. Bitte beachten Sie, dass die Kammer nicht als Vermittler zwischen den verschiedenen Parteien agiert, sondern lediglich den Kontakt herstellt.

Wenn Sie an einem Kurs in deutscher Sprache interessiert sind, so wenden Sie sich bitte 3-4 Wochen vor dem gewünschten Kurstermin an uns.
Im nachfolgenden erhalten Sie einen kurzen Überblick über die anfallenden Gebühren.(Änderungen vorbehalten)

Kursleiter: 1000€
Dolmetscher: 800€
Schulungsraum: 500€
(falls notwendig)
Verwaltungsgebühren: 32€ pro Person

Weiterhin ist ein qualifizierter Dolmetscher einzuschalten. Es ist nicht möglich, dass eine Person mit guten Deutsch- und Englischkenntnissen die Übersetzung der Kursinhalte übernimmt.
Der Schulungsort muss als eine Art Klassenraum ausgelegt sein, da der Lehrgang mit einer Überprüfung des Gelernten abgeschlossen wird.

Gerne finden wir für Sie den geeigneten Kurs, Tutor, Dolmetscher und den Schulungsraum. Für die Organisation berechnen wir Ihnen eine Gebühr von 150€ pro Stunde (plus evt. Ust).Alle Gebühren sind im Voraus zu entrichten.

Safe Pass Schulungen in Deutschland:

In Ausnahmefällen kann ein Training auch in Deutschland stattfinden. Hierfür muss eine spezielle Genehmigung bei der FAS beantragt werden. Für einen Lehrgang in Deutschland werden die obengenannten Kosten in Rechnung gestellt. Zusätzliche Anreise- und Übernachtungskosten für den Kursleiter sowie für einen Beobachter von der FAS sind ebenfalls zu zahlen.
Die Außenhandelskammer Dublin hilft Ihnen gerne bei der Organisation ihres Safe Pass Kurses in Deutschland. Hierfür berechnen wir Ihnen 150€ pro Stunde (plus ggf. Ust). Alle Gebühren müssen im Voraus gezahlt werden.

6. Pünktlichkeit:

Bitte erscheinen Sie pünktlich zur ihrer gebuchten Schulung, da Sie ansonsten nicht an dem Kurs teilnehmen können. Die im Vorfeld gezahlten Gebühren sind ebenfalls nicht erstattungsfähig.

7. Der Erhalt der Safe Pass Karte:

Am Kurstag muss jeder Teilnehmer zwei Passfotos mitbringen. Diese müssen dem Kursleiter übergeben werden, der diese zur Ausstellung der Safe Pass Karten verwendet.
Die FAS wird die Karten an den Schulungsleiter überreichen, der dann die Pässe an Sie weiterleiten wird.
Die Ausstellung der Karten kann einige Monate in Anspruch nehmen. Im Normalfall werden die Karten erst nach Erhalt der vollständigen Gebühren ausgehändigt. Die Karte besitzt eine Gültigkeitsdauer von 4 Jahren.

Sollten Sie keine Karte erhalten haben, so kann Ihnen der Kursleiter einen Teilnahmeschein ausstellen. Dieser kann dann dem Baustellenaufseher vorzeigt werden, umso zu beweisen, dass Sie mit den irischen Sicherheitsvorschriften vertraut sind.

8. Weitere Anfragen:

Sollten Sie weitere Fragen bezüglich eines Safe Pass Trainings haben, so wenden Sie sich bitte an folgende Adresse:


Deutsch-Irische Industrie- und Handelskammer
Rechtsabteilung
46 Fitzwilliam Square
Dublin 2
Irland
Tel: + 353 1 676 2934
Fax: + 353 1 676 2595
E-Mail: legal.department@german-irish.ie

Beste Grüße aus OWL

Seitenanfang Seitenende
 Seite: 1  - [ Einsatzplanung ]


Impressum