Das Kran-Forum ist geschlossen!

Kran-Forum » Einsatzplanung » Dispoprogramme für Kranbetreiber » Threadansicht

Seite: 1 2
Günter Heim


Beiträge

Gast


Private Nachricht senden
Veröffentlicht 12.02.2005, 18:53 - 000 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [213]
Wir sind ein mittelständischer Kranbetrieb mit zur Zeit 15 Kranen von 30 bis 200 to und einigen Transportfahrzeugen. Im Moment machen wir unsere Disposition noch mit den guten alten Dispobüchern. Um aber die Disposition und Abrechnung zu vereinfachen, plant unsere Geschäftsleitung ein Dispo- und Abrechnungsprogramm einzuführen. Ich möchte mir einen Überblick über das Thema verschaffen und habe daher folgende Fragen:

- Rentiert sich die Anschaffung eines solchen Programms?
- Welche Programm gibt es auf dem Markt?
- Wer sind die Anbieter?
- Mit welchen Anschaffungskosten müssen wir rechnen?

Vielleicht kann mir jemand bei diesen Fragen weiterhelfen. Vielen Dank

Grüße aus dem Saarland

Günter Heim

Seitenanfang Seitenende (Gast)
Onkel Ludwig


Beiträge

Gast


Private Nachricht senden
Veröffentlicht 18.02.2005, 14:28 - 001 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [235]
Hallo Herr Heim,

die Firma Odysys ist wohl der bekannteste Anbieter für Kransoftware. Die Firma hat Ihren Sitz in Bietigheim-Bissingen. Meines Wissens sind die bisher auch am längsten von allen Wettbewerbern am Markt. Das Programm heißt Dispokran und ist modular aufgebaut. Über Kosten und Nutzen kann ich Ihnen nicht viel sagen. Ich weiß aber, dass es einige Verleiher gibt, die mit dem Programm arbeiten. Weitere Informationen zu der Firma und dem Programm finden Sie auf der Homepage unter www.odysys.de.

Grüße

Onkel Ludwig

Seitenanfang Seitenende (Gast)
Karl Siemen


Beiträge

Gast


Private Nachricht senden
Veröffentlicht 28.02.2005, 16:13 - 002 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [248]
Ich kenne noch einen weiteren Anbieter für diese Dispositionsprogramme. Die Firma Haubold aus Chemnitz bietet mit Ihrem AFD-Programm, das steht für "Auftragsbearbeitung, Fakturierung und Disposition", ebenfalls eine modulare Software für die Planung und Abrechnung von Fahrzeugvermietungen aller Art an. Der Referenzliste nach zu urteilen, legen die aber den Schwerpunkt scheinbar mehr auf den Arbeitsbühnenmarkt. Weitere Infos dazu gibt es unter www.haubold-afd.de.

Karl

Seitenanfang Seitenende (Gast)
Monk


46 Beiträge



Avatar von Monk
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 08.03.2007, 22:41 - 003 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [1355]
Hallo liebe Forumler,

mich würde mal interessieren, ob ihr noch mit Bleistift und Radiergummi macht oder ob ihr mit ein Dispoprogramm nutzt. Welche Erfahrungen habt ihr mit Dispoprogrammen gemacht? Wird die Dispo mit solchen Programmen wirklich vereinfacht? Ich kann mir nicht vorstellen, dass es einfacher wird als mit Bleistift und Radiergummi.

Sprecht zu mir

Seitenanfang Seitenende
TDKv
Dienstleister für Kranvermieter
aus Detmold
1101 Beiträge

Admin

Avatar von TDKv
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 09.03.2007, 13:49 - 004 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [1359]
Hallo Monk,

ich bin zwar schon lange raus aus der Dispo und habe bisher nur mal eine Demo eines Dispoprogrammes gesehen, aber die Vorteile sind erschlagend. Statt zu radieren und neu aufzuschreiben (evtl. vergißt man noch eine Info neu zu notieren) schiebt man den Einsatz einfach per Mausklick weiter mit allen eingetragenen Infos. Ich denke mir, dass die Programme dann auch evtl Terminüberschneidungen, bzw. nicht verfügbare Geräte anzeigen. Dazu kommen die Schnittstellen zur kaufmännischen Verwaltung und zur Buchhaltung. Ein Auftrag wird einmal erfasst und kann dann in allen relevanten Abteilungen weiter verarbeitet werden.

Bleibt die Frage, ob es für den Disponenten selbst übersichtlicher ist. Dass muss wohl jeder für sich entscheiden.
___

Carsten Thevessen

Tabellenbücher, Mietkataloge & Schwertransport-Handbücher
CraneCAD | FLEETfile


Der Beitrag wurde am 09.03.2007 um 13:50 Uhr von TDKv editiert.
Seitenanfang Seitenende
cooker82


12 Beiträge



Avatar von cooker82
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 04.07.2007, 15:21 - 005 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [1789]
Hallo!
Unsere Firma übelegt sich auch ein Dispo-Programm anzuschaffen. Bisher haben wir Dispo 2000 von Odysys gesehen. Was mich abschreckt ist die Fülle von Infos die auf einer "Maske" zu sehen ist. Ansonsten kann ich noch nicht viel sagen!

Wäre nett wenn ihr mir Tipps geben könntet worauf ich achten muss und was besonders wichtig ist

Seitenanfang Seitenende
economi


4 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 05.07.2007, 20:11 - 006 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [1796]
Hallo Herr Heim,
hallo cooker82,

es gibt da noch einen weiteren Anbieter mit einer Software namens
eva/3 Vermietung und Verkauf.

Infos unter: http://www.optadata.com/index.php?page=2005

Diese Lösung wurde ursprünglich in Zusammenarbeit mit der Firma Bönemann aus Bocholt entwickelt (knapp 150 TDK). Mittlerweile existieren auch Kunden aus weiteren Vermietbereichen nicht nur TDK.

Die Software hat eigentlich alles was ein Unternehmen benötigt:
Stammdaten, Dispo, Vorgangsverwaltung, Tourenplanung, Zeitwirtschaft, Warenwirtschaft, Fuhrparkverwaltung, Kalkulationsmodul und Schnittstellen zur Fibu sowie zu eva/3 der CRM-Lösung (Kundenbeziehungsmanagement).

http://www.eva3-crm.de

Die Lösung ist jedoch nur bedingt Modular aufgebaut also nur die Disposition gibt es nicht. Das ist eigentlich meiner Meinung nach auch nicht so gedacht da die Dispo ja in direktem Zusammenhang mit Kunden und Objekten (Kräne usw.) steht.

Bei den Vorteilen gegenüber einer Dispotafel muss ich Herrn Theeveßen recht geben, das sind vor allem Warnmeldungen bei Doppelbelegungen. Darüber hinaus stets einen Überblick aller Geräte und auch Rückwirkend immer das Wissen wo war wann mein Gerät zu welchem Preis? Oder welche Geräte rechnen sich eventuell gar nicht? Also aus betriebswirtschaftlicher Sicht ein enormes Plus für jeden Unternehmer. Jedoch ist es sicherlich für den Disponent ein Unterschied von der Arbeitsweise ob er was wegradiert oder dieses EDV-gesteuert macht denn dort muss immer Sauber gearbeitet werden, sonst meckert die Software.

Ich denke jedes Programm hat seine Vor- und Nachteile als Unternehmen sollte man schauen das die Software sich auf die betriebsabläufe anpasst und nicht sich das Unternehmen an die Software anpassen muss.

Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Gruß

economi

Seitenanfang Seitenende
cooker82


12 Beiträge



Avatar von cooker82
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 09.07.2007, 12:15 - 007 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [1807]
hallo economi

danke für die Info. Leider suche ich eine "Komplettlösung" von Dispotafel bis zur fertigen Rechnung.

Bis jetzt hat nur Dispo 2000 bzw. D3 meine Anforderung erfüllt. Ich finde es merkwürdig, dass es nicht mehr solcher Programme gibt, weil es doch kein "Nischenprodukt" ist.

Naja vielleicht tut sich ja in den nächsten Monaten noch was.

MfG
cooker 82

Seitenanfang Seitenende
economi


4 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 10.07.2007, 11:07 - 008 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [1811]
Hallo cooker82,

es gibt schon einige solcher Programme.

Wie gesagt eva/3 Vermietung und Verkauf ist eines davon und auch Dispo 2000 gehört dazu. Jedoch ist eva/3 Vermietung und Verkauf z. B. dieses wie Sie geschrieben haben nur als Komplettlösung erhältlich. Schwieriger wird es "nur" ein reines Dipsoprogramm zu finden was der Eingangs gepostet war.

Denn wie beretis beschrieben ergeben sich ja aus der Dispo als Folge Rechnungen etc.

Ich gebe Ihnen recht das die Dispo alleine kein Nischenbereich ist, jedoch dieses in Verbindung mit der Vermietung (Abrechnung) schon. Von daher wird es dann mit Anbietern recht dünn aber eine Hand voll gibt es hier schon. Als Tipp einfach mal www.softguide.de schauen.

Gruß

economi

Seitenanfang Seitenende
cooker82


12 Beiträge



Avatar von cooker82
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 12.07.2007, 16:55 - 009 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [1821]
Danke für den Tipp!

Ich suche ja nicht nur ein Dispoprogramm und genau das ist das Problem. Es muss von der Angebotserstellung bis zur Rechnung alles abdecken und für den Transport und Autokranbereich "maßgeschneidert" sein. Als zusätzliche Anforderung sollte auch die Möglichkeit eines E-Lieferscheins sowie der Kommunikation mit dem Fahrer via short-text gegeben sein.
Das ist das Problem vor dem ich stehe. Anscheinend ist die Technik noch nicht ausgereift genung um so was zu einem vernünftigen Preis oder überhaupt als Komplettlösung anbieten zu können.

MfG
cooker82

Seitenanfang Seitenende
Vogel


81 Beiträge

Moderator


Private Nachricht senden
Veröffentlicht 12.07.2007, 17:44 - 010 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [1822]
Warum so viel Aufwand betreiben?

schon mit einem handelsüblichen WarenWirtschaftsSystem kannst Du die meisten Deiner Wünsche realisieren!

Erwarte aber nicht das jemand mal mit einem fertigen Programm vor deiner Türe steht, die entsprechenden Anpassungen und Applikationen musst Du in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Anbieter schon selbst vorantreiben..
Da hast Du aber neben der Fahrzeugverwaltung, den Kostenstellen, Personal, Lohnbuchhaltung und allen buchhalterischen Anwendungen Alles dabei.

Ich habe selbst schon sehr gute Erfahrungen mit WWS gemacht,
die Dispo gibts da quasi als Abfallprodukt im umfänglichen Termin-Modul!
Da sind sofort Überschneidungen sichtbar und per CLICK hat jeder Berechtigte sofort Zugriff auf die Antsprechenden Projekte und Daten. Zudem werden alle Änderungen mit einem "Stempel" hinterlegt, der nachvollziehbar macht WER WAS geändert oder auch nur angesehen hat.. ein sehr praktisches Tool!

Bei Interesse gebe ich Dir gern per PN die entsprechenden Kontakte.
Vieleicht passt ja auch das von Jumbo-Fischer angebotenen System, ist zwar für Speditionen gemacht, sollte aber prinzipiell anzupassen sein..

Andreas


Der Beitrag wurde am 12.07.2007 um 17:51 Uhr von Vogel editiert.
Seitenanfang Seitenende
cooker82


12 Beiträge



Avatar von cooker82
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 13.07.2007, 08:25 - 011 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [1829]
Hallo Vogel!

ein fertiges Programm gibt es glaube ich sowieso nicht. Ich suche ein Programm, dass den Richtlinien meiner Firma und den bedienungsanforderungen meiner Disponenten entspricht!

Wäre super wenn du mir die Kontaktdaten schicken könntest.


cooker82

Seitenanfang Seitenende
Vogel


81 Beiträge

Moderator


Private Nachricht senden
Veröffentlicht 13.07.2007, 09:58 - 012 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [1831]
..schon unterwegs.. ;o)
Seitenanfang Seitenende
economi


4 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 13.07.2007, 10:53 - 013 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [1832]
Hallo Vogel,
hallo cooker82,

sicherlich muss ich Vogel recht geben das auch handelsübliche Wawi-Systeme nach Anpassungen für den Vermietbereich erfolgreich zum Einsatz kommen können. Jedoch sollte da schon eine "fertige" Lösung für den Vermietbereich vorhanden sein. Denn wie bereits beschrieben ist zwischen Verkauf und Vermietung ein erheblicher Unterschied der mal nicht so eben zu realisieren aber auf jeden Fall machbar ist. Ich möchte hier betonnen das wir als Anbieter einer speziellen Lösung (ist ja sicherlich kein Geheimnis), da unsere Erfahrungn vor Jahren gemacht haben und auch heute noch machen. Wir hatten nämlich eine Wawi-Lösung für das Gesundheitswesen mit Elementen von Disposition. Aufgrund einer Projektanfrage aus dem Vermietbereich auch dann die Herausforderung mit einem Kunden auch angenommen eine entsprechende Lösung zu entwickeln. Auf dem Papier gab es zahlreiche Überschneidungen so daß die eforderlichen Anpassungen überschaubar und schnell vollzogen werden konnten. Jeodoch dann kam die Praxis! Heute können wir sagen das wir eine fertige Lösung anbieten können aber das dauerte auch knapp 1 1/2 jahre und wenn man als Betrieb nicht in der Lage ist (Zeit- und Kostengründe) dieses mitzutragen soltle man sich dieses gut überlegen.

Lieber cooker82,

auch eine mobile-Lösung stellt eva/3 Vermietung und Verkauf zur Verfügung, hier wird mit PDA´s (MDA´s) gearbeitet. In Verbindung mit der Tourenplanung erhält der Fahrer/Monteur seine Termine direkt übermittelt (inkl. Notizen) und kann diese abarbeiten, dieses wird dann direkt auf den PC den Disponenten übertragen. Es kann sogar ein Minidrucker mit ausgeliefert werden womit der Kunde den Warenerhalt oder die Leistungen bestätigt. Die Datenübertragung läuft dann über GPRS was sich in der Praxis als konstengünstiger dargestellt hat da man hier Tarife abschliessen kann mit Datenvolumen.

Als Fazit möchte ich noch mal sagen das es einige gute Lösungen am Markt gibt jedoch sollte man sich zunächst über seine Anforderungen im gesamten ein Bild machen diese auf Papier bringen (Pflichtenheft) und dann entsprechenden Anbietern zur Verfügung stellen. Nach Sichtung der entsprechenden Anbeiter erhält man ein klareres Bild welche Software seinen Betriebsgegebenheiten am nächsten kommt.

Gruß

economi

Seitenanfang Seitenende
~mso


Beiträge

Gast


Private Nachricht senden
Veröffentlicht 22.07.2007, 08:45 - 014 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [1865]
Es gibt auch noch E.P.O.S http://www.matusch.de/ bei uns in der gegend ist das weit verbreitet bei Kranbetreibern
Seitenanfang Seitenende (Gast)
SpitzenWetter
Kfz-Schlosser, Berufskraftfahrer, Autokranführer, Außendienstmitarbeiter für Projektplanung und Vertrieb, Qualitätssicherung

57 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 22.07.2007, 12:07 - 015 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [1871]

Zitat:
~mso postete
Es gibt auch noch E.P.O.S http://www.matusch.de/ bei uns in der gegend ist das weit verbreitet bei Kranbetreibern

Hallo,
wir haben E.P.O.S. seit April im Einsatz und hatten vorher 6 oder 7 Jahre ODYSIS Dispo2000. Beide Programme sind gut. E.P.O.S. ist jedoch um einiges mächtiger als Dispo2000. Von der Angebotserstellung bis zur Rechnungsstellung, Kundenstammdaten, Gerätestammdaten mit Anhangmöglichkeiten, Statistiken usw. diverse Erinnerungsfunktionen z.B. für Equipment, das für einen Auftrag vorgeladen werden muss oder Genehmigungstermine, UVV, HU, Angebotwiedervorlage usw. sind einige Highlights.
Echt gigantisch.
Logisch müssen zunächst alle Stammdaten eingepflegt und laufend aktualisiert werden.
Für beide Programme benötigt man ein paar Tage Schulung und danach eine gewisse "learning by doing" Phase.
Bevor man sich entscheidet sollte man sich diese beide Programme auf jeden Fall anschauen.
Gruß SpitzenWetter
___

Unfälle zu vermeiden, setzt voraus seine eigenen Fehler einzugestehen und daraus zu lernen!!! -> ein Weißer aus dem Abendland.

Seitenanfang Seitenende
~mso


Beiträge

Gast


Private Nachricht senden
Veröffentlicht 22.07.2007, 12:21 - 016 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [1872]
Gibts eingentlich noch odysys ? da die Homepage scheinbar schon länger tod ist?
Seitenanfang Seitenende (Gast)
SpitzenWetter
Kfz-Schlosser, Berufskraftfahrer, Autokranführer, Außendienstmitarbeiter für Projektplanung und Vertrieb, Qualitätssicherung

57 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 22.07.2007, 12:53 - 017 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [1873]

Zitat:
~mso postete
Gibts eingentlich noch odysys ? da die Homepage scheinbar schon länger tod ist?

Wäre mir zwar neu. Aber du hast recht. Die Seite ist tot. Mit googeln findet ich auch nur tote links zu Odysys.
___

Unfälle zu vermeiden, setzt voraus seine eigenen Fehler einzugestehen und daraus zu lernen!!! -> ein Weißer aus dem Abendland.

Seitenanfang Seitenende
cooker82


12 Beiträge



Avatar von cooker82
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 23.07.2007, 13:18 - 018 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [1878]
Odysys ist mit D3 beschäftigt und nach dem ich vor 2 Wochen mit jemandem von dort telefoniert habe nehme ich mal an es gibt sie noch!
Seitenanfang Seitenende
Vogel


81 Beiträge

Moderator


Private Nachricht senden
Veröffentlicht 23.07.2007, 20:41 - 019 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [1884]
Mit EPOS hab ich auch schon gearbeitet,

allerdings fehlt mir da absolut die Verknüpfung mit der "TELEFONIE" sowie die Möglichkeit z.B. Palms auf den auktuellen Stand zu halten..
Wer schon mal den Luxus erlebte das nach Annahme eines Anruf der komplette Kundenakt greifbar ist und man sowohl Aufträge wie auch Zahlungen etc. sofort sichtbar sind wirds nicht mehr missen wollen..

Andreas

Seitenanfang Seitenende
~mso


Beiträge

Gast


Private Nachricht senden
Veröffentlicht 24.07.2007, 11:05 - 020 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [1885]
jetzt ist die Odysys Homepage wieder erreichbar!
Seitenanfang Seitenende (Gast)
SpitzenWetter
Kfz-Schlosser, Berufskraftfahrer, Autokranführer, Außendienstmitarbeiter für Projektplanung und Vertrieb, Qualitätssicherung

57 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 24.07.2007, 18:04 - 021 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [1886]

Zitat:
Vogel postete
Mit EPOS hab ich auch schon gearbeitet,

allerdings fehlt mir da absolut die Verknüpfung mit der "TELEFONIE" sowie die Möglichkeit z.B. Palms auf den auktuellen Stand zu halten..
Wer schon mal den Luxus erlebte das nach Annahme eines Anruf der komplette Kundenakt greifbar ist und man sowohl Aufträge wie auch Zahlungen etc. sofort sichtbar sind wirds nicht mehr missen wollen..

Andreas

mittlerweile ist es möglich. Aus den Kundenstammdaten heraus kann man mittels eines Buttons bei der Telefonnummer des Ansprechpartners, per TAPI-Schnittstelle zur Telefonanlage, direkt wählen. Alle Anrufe können im Journal (Outlook) angezeigt werden.
Laut Aussage von Hr. Matusch ist zur Synchronisierung der Kontakte mit Outlook, ein kleines Programm erforderlich. Daran arbeiten sie wohl noch.
Das was du schreibst hört sich interessant an. Ich werde das bei unserem Administrator mal ansprechen.
Gruß
SpitzenWetter
___

Unfälle zu vermeiden, setzt voraus seine eigenen Fehler einzugestehen und daraus zu lernen!!! -> ein Weißer aus dem Abendland.


Der Beitrag wurde am 24.07.2007 um 19:28 Uhr von SpitzenWetter editiert.
Seitenanfang Seitenende
TDKv
Dienstleister für Kranvermieter
aus Detmold
1101 Beiträge

Admin

Avatar von TDKv
Private Nachricht senden
Veröffentlicht 26.08.2007, 21:59 - 022 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [1963]
Ich habe mir gestern in Hohenroda das eva/3 mal angesehen. Zwar fehlt mir die Vergleichsmöglichkeit zu anderen Programme, aber ich war sehr beeindruckt, was generell heutzutage mit Sotware möglich ist. Das Programm scheint mir recht vollständig und umfassend zu sein. Da hätte ich glatt wieder Lust Krane zu disponieren.
___

Carsten Thevessen

Tabellenbücher, Mietkataloge & Schwertransport-Handbücher
CraneCAD | FLEETfile

Seitenanfang Seitenende
BTK


2 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 09.03.2008, 21:01 - 023 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [2682]
Am besten eignet sich meiner Meinung nach eine Individuelle Lösung. Die ist je nach
Funktionsumfang gar nicht so teuer, wie immer angenommen wird.

Seitenanfang Seitenende
economi


4 Beiträge




Private Nachricht senden
Veröffentlicht 13.03.2008, 13:36 - 024 - in "Dispoprogramme für Kranbetreiber" - [2705]
Am besten eignet sich meiner Meinung nach eine Individuelle Lösung. Die ist je nach
Funktionsumfang gar nicht so teuer, wie immer angenommen wird.

Antwort:
Na das ist mal ein interessanter Punkt!

zur Individuelle Lösung:
Sicherlich ist eine individuelle Lösung eine gute Alternative, nur wie sieht es in der Praxis aus und warum scheitern diese Projekte langfristig?

Damit man eine individuelle Lösung entwickeln lassen kann, muss man als Unternehmen zunächst in der Lage sein seine Wünsche von A-Z zu äußern was ín der Praxis schon mal erste Hürde herausstellt. Dann kommt aber der entscheidende Punkt wer schon mal ein Projekt mit Softwareentwicklern hinter sich hat, wird mir sicherlich recht geben das diese Wünsche dann auch so umgesetzt werden müssen. Denn eine Software unterscheidet sich selten in grundlegenden Funktionen sondern in der Art und Weise (Bedienung) wie komme ich an Informationen oder wie komfortabel können diese eingegeben werden.

Also die Frage ist nicht kann meine Software dieses oder jenes, sondern wie komfortabel komme ich an diese Informationen und ist das auch komfortabel bedienbar?

Noch schwieriger wird die ganze Sache wenn während des Projektes sich Änderungen ergeben und/oder gewisse Bereiche umgestellt werden müssen.

zu je nach Funktionsumfang gar nicht so teuer!

Antwort:
Diesen Punkt halte ich besonders für Diskussionswürdig. Denn wie sieht es in der Praxis aus? Entweder bezahlt man Tagessätze oder einen Projektpreis.
Bei Änderungen oder Abweichungen wird immer draufbezahlt. Dann gibt es zwei Möglichkeiten ich nehme mir ein kleines Systemhaus (1-2 Mann Betrieb) um die Ecke und habe sicherlich geringere Tages- oder Projektkosten. Jedoch wie sieht es in 1-2 Jahren aus wenn dieser Betrieb nicht mehr existiert? Dann habe ich eine Lösung ohne Betreuuung und die Anwendung ist eigentlich gestorben. Bei einem großen Systemhaus sind wir wieder bei enormen Kosten.

Fazit:
Eine individuelle Lösung lohnt sich aus meiner Sicht nur, wenn das Unternehmen so speziell ist, das kein Anbieter am Markt diese Bedürfnisse abdecken kann. Denn was noch gar nicht erwähnt wurde die Projektzeiten also wann habe ich eine fertige Lösung ist ebenfalls am Anfang nicht überschaubar. Also würde ich jedem Unternehmen welches nicht einen IT-Spezialist im Unternehmen hat davon abraten eine solche Variante in Betracht zu ziehen. Zumal wenn es am Markt bereits Softwarehersteller gibt, die die bisher beschriebenen Anforderungen erfüllen können.

Gruß

economi

Seitenanfang Seitenende
 Seite: 1 2  - [ Einsatzplanung ]


Impressum